“Die Reiss-Engelhorn-Museen (REM) und die Universität verstärken ihre Zusammenarbeit. Anlässlich der Sonderausstellung „Mumien – Geheimnisse des Lebens“, die am kommenden Sonntag eröffnet wird, veranstalten sie erstmals ein gemeinsames Symposium „Unsterblichkeit – Traum oder Trauma?“. „Es geht um den ganzheitlichen, interdisziplinären Blick auf das Thema“, so Wilfried Rosendahl, Direktor des Museums Weltkulturen der REM und verantwortlich für die Mumien-Schau.”

→ zum vollständigen Artikel im Mannheimer Morgen