Am 26. Januar durften wir vom Lehrstuhl für Alte Geschichte die äußerst erfolgreiche Disputation unseres ehemaligen Doktoranden und wissenschaftlichen Mitarbeiters Bram Fauconnier in Amsterdam mitverfolgen. Bram promovierte zum Thema “Ecumenical Synods. The Associations of Athletes and Artists in the Roman Empire” unter der Betreuung unserer ehemaligen Kollegin Sofie Remijsen und Emily Hemelrijk. Auch unser Lehrstuhlinhaber Christian Mann saß im offiziellen Prüfungskomitee, das in altehrwürdiger Tradition im Talar gekleidet ihre Fragen an den Promovenden richten konnte.