Am 12. April 2019 unternahmen elf Studierende unter Leitung von Prof. Dr. Christian Mann eine Exkursion ins Badische Landesmuseum Karlsruhe, wo derzeit die Sonderausstellung „Mykene – die sagenhafte Welt des Agamemnon“ zu sehen ist. Diese bietet einen phänomenalen Einblick in die mykenische Kultur, die erste griechische Hochkultur, die phänomenale Leistungen auf dem Gebiet der Architektur, der Keramik oder der Goldschmiedekunst hervorbrachte. Die Ausstellung basiert auf einer langjährigen deutsch-griechischen Zusammenarbeit, viele der ausgestellten Stücke sind zum ersten Mal außerhalb Griechenlands zu sehen. Die Exkursion war durch ein ganztägiges Blockseminar vorbereitet worden, in dem die Phasen der mykenischen Geschichte, einzelne Denkmälergattungen sowie die Organisation und Entwicklung der Paläste diskutiert worden waren.

Abb. 1: Eine Tafel in der sogenannten „Linear B“-Schrift. Seit der Entzifferung 1953 weiß man, dass die Sprache der Mykener griechisch war. Tafeln wie diese waren Verwaltungs- und Steuerdokumente. Badisches Landesmuseum Karlsruhe.
Abb. 2: Nachbau eines mykenischen Thronsaals. Badisches Landesmuseum Karlsruhe.
Foto: ARTIS-Uli Deck// www.artis-foto.de -ARTIS-ULI DECK