Jahresvortrag des Historischen Instituts von Prof. Dr. Martin Jehne | Verleihung des Andreas Lamey-Preises (22.11.2017)

Das Historische Institut lädt am Mittwoch, 22. November 2017, alle Interessierten herzlich ein zum Jahresvortrag 2017. Um 17.15 Uhr spricht in A 3, Hörsaal 001.A,  Prof. Dr. Martin Jehne, TU Dresden, über das Thema:

“Die kleine Welt der städtischen Politik und das große Imperium. Überlegungen zu Krise und Untergang der römischen Republik”

Continue reading “Jahresvortrag des Historischen Instituts von Prof. Dr. Martin Jehne | Verleihung des Andreas Lamey-Preises (22.11.2017)”

“100 Jahre Russische Revolution – Rückblick auf ein Historisches Experiment” | Vortrag von Dr. Ludger Syré

Datum und Ort der Veranstaltung: 25. Oktober 2017 um 17.15 Uhr, Hörsaal EO 145

Ausgehend von der Frage, was eine Revolution überhaupt ist, spürt der Vortrag zunächst den ökonomischen, sozialen und politischen Voraussetzungen nach, die 1905/06 zu einer ersten und 1917 zu einer zweiten, dieses Mal erfolgreichen, Revolution führten. Continue reading ““100 Jahre Russische Revolution – Rückblick auf ein Historisches Experiment” | Vortrag von Dr. Ludger Syré”

Tagung zum Reformationsjubiläum an den REM

Anlässlich des allerorten begangenen Reformationsjubiläums veranstalten auch der Mannheimer Altertumsverein und das Historische Institut eine gemeinsame Tagung:

Deutsche Humanisten, Martin Luther und die Macht der Medien

Reiss-Engelhorn-Museen, Florian-Waldeck-Saal
21. und 22. September 2017

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Für eine bessere Planung wird aber um Anmeldung bis zum 4. September gebeten.

ausführliches Programm

Ausstellungseröffnung: “Unsere Hochschule wird Universität – Archivdokumente aus bewegten Zeiten”

Am 13. September 2017 lädt das Mannheimer Universitätsarchiv um 17.00 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung “Unsere Hochschule wird Universität – Archivdokumente aus bewegten Zeiten” im Bibliotheksbereich A3. Ein kurzer Einführungsvortrag skizziert die räumliche und strukturelle Erweiterung der Universität und verortet die Mannheimer Entwicklung in der baden-württembergischen Hochschullandschaft. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Entwicklung der Wirtschaftshochschule Mannheim seit dem Einzug in den Ostflügel des Mannheimer Schlosses 1955 bis zur Umbenennung in Universität 1967. Weitere Informationen rund um die Ausstellung finden Sie hier.