Prof. Dr. Hiram Kümper neu im Vorstand des Mannheimer Altertumsvereins

Der 1859 gegründete Mannheimer Altertumsverein zählt zu den ältesten seiner Art in Deutschland. Seine Sammlungen gehören zu den Säulen, auf die die Reiss-Engelhorn-Museen aufgebaut worden sind, wo der Verein auch räumlich angesiedelt ist. Neben der Herausgabe der “Mannheimer Geschichtsblätter” und anderer wichtiger Forschungsarbeiten zur Geschichte Mannheims und der ehemaligen Kurpfalz trägt der Verein aktiv zum Kulturleben von Stadt und Region bei. Jüngst ist Hiram Kümper in den Vorstand aufgenommen worden.

Dissertation von Johannes Bernhardt erschienen

Das Buch „Die jüdische Revolution“ von Johannes Bernhardt behandelt einen historisch höchst folgenreichen Ereigniskomplex: die Erhebung der Hasmonäer und die Herausbildung einer eigenständigen Monarchie in Jerusalem. Es liefert eine integrative Deutung von Ursachen und Entwicklung der Erhebung und arbeitet deren Bedeutung für die Ausbildung des Judentums heraus.
Die Arbeit wurde mit dem Akademiepreis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet.

DFG-Projekt bewilligt!

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat ein gemeinsames Forschungsprojekt des Lehrstuhls für Spätmittelalter und frühe Neuzeit und des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte bewilligt. Für die nächsten drei Jahre wird nun dort an einer Reihe von Case Studies zur Rolle von Klein- und Kleinstkrediten in den Ausstandsökonomien des Spätmittelalters geforscht. Das ganze Historische Institut gratuliert zu diesem tollen Erfolg!

“Trump und die Mauer zu Mexiko” | Vorlesung im Rahmen der Kinderuni | von Dr. Maria Alexopoulou

Außer den Ureinwohnern, den so genannten „Indianer-Stämmen“, sind alle Amerikaner Nachkommen von Einwanderern und Einwanderinnen. Der Opa des amerikanischen Präsidenten Donald Trump zum Beispiel war ein Friseur aus der Pfalz und einer von vielen Deutschen, die nach Amerika gingen, um dort ein besseres Leben zu beginnen. All diese Einwanderer haben „America great“ gemacht – und das tun sie auch heute noch. Continue reading ““Trump und die Mauer zu Mexiko” | Vorlesung im Rahmen der Kinderuni | von Dr. Maria Alexopoulou”

“Die schaffen was weg” | Gastbeitrag auf ZEIT Online | von Prof. Dr. Philipp Gassert

“Die meisten professionellen Beobachter, Politikwissenschaftler und sogar viele Politiker haben ihr Urteil längst gefällt: Eine neue große Koalition im Jahr 2018 steht für das Altbekannte, Bewährte, Verknöcherte. Sie klingt nach Stillstand, Beharrung, faulem Formelkompromiss; irgendwie langweilig, wenig inspirierend, wenig zukunftsfähig, widerwillig. Aber warum eigentlich? Zumindest aus historischer Perspektive ist es schwer nachvollziehbar. (…) ”

Zum vollständigen Beitrag auf Zeit Online geht es hier.