Im Spannungsfeld zwischen Vergangenheit, Geschichtswissenschaften und Öffentlichkeit bietet der konsekutive Master of Arts an der Universität Mannheim eine ganzheitliche Ausbildung für dieses vielversprechende und abwechslungsreiche Berufsfeld von Historiker*innen. Ohne Vergangenheit keine Zukunft – das ist ein oft gehörter Satz.

Mit der Verknüpfung von fachlich-methodischen Modulen und dem praxisorientierten Projektseminar, bereitet der Master sowohl auf das Berufsfeld der Geschichtsvermittlung, als auch eine Promotion vor.

Zulassungsverfahren

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Für Anträge zur Teilnahme am Ausfahlverfahren sind die Ausschlussfristen des 31. März für das folgende Herbst-/Wintersemester und der 15. November für das folgende Führjahrs-/Sommersemester zu beachten. Zulassungsvoraussetzung für den Master ist der Nachweis eines Bachelorstudiums mit geschichtswissenschaftlichen Anteil, sowie einer Mindestdurchschnittsnote von 2,5. Die Voraussetzungen finden Sie hier. Neben den vorliegenden Zeugnissen und Bescheinigungen ist zudem ein einschlägiges Essay im einzureichen.

Aufbau des Studiums

Mit dem Fokus auf die geschichtswissenschaftliche Forschung bietet der Master mit dem inhaltlichen Hauptseminar im gewählten Schwerpunktbereich Regionen/Nationen/Welten und fachlich methodischen Grundlagen im Hauptseminar Theorie und Forschungspraxis bereits den idealen Einstieg. Ergänzt wird dies durch das jeweilige Wahlfach und die Übung Vermittlungskompetenzen, welche als Vorbereitung für das Projektseminar im zweiten und dritten Semester dient. Im gewählten Schwerpunktbereich sind bis zum dritten Semester weitere Veranstaltungen zu belegen, welche von einer geschichtswissenschaftlichen Übung im zweiten Semester, einem Forschungsseminar im dritten Semester und Veranstaltungen aus dem Wahlfach komplementiert werden.

Im abschließenden vierten Semester steht die Masterarbeit im Fokus. Sie wird im Rahmen des Examenskolloquiums begleitet.

Mit der Integration des Praxismoduls können somit im Rahmen der Regelstudienzeit (4 Semester einschließlich Master-Prüfung) zusätzliche Erfahrungen gesammelt und Kontakte geknüpft werden. Auslandssemester und Praktika sind kein verpflichtender Bestandteil des Master-Studiums, sie sind jedoch grundsätzlich möglich und erwünscht. Hier bieten besonders die Netzwerke des Historischen Instituts oder der Service des Akademische Auslandsamt interessante Möglichkeiten.

Kombinationsmöglichkeiten

Neben den fachlichen Methoden der Geschichtswissenschaften besteht im Rahmen des Studiengangs die Möglichkeit, den Blick über etablierte Fachgrenzen hinaus zu erweitern und Kurse im Bereich der Medien- und Kommunikationswissenschaften oder an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät zu belegen. Somit können trotz der geschichtswissenschaftlichen Fokussierung eine interdisziplinäre Grundlage sichergestellt und Synergieeffekte für die eigene Arbeit nutzbar gemacht werden.

Projektseminar

Im Rahmen des Mannheimer Geschichtsmasters stellt das Projektseminar einen integralen Bestandteil der Ausbildung dar. Parallel zum Studium wird hier die Möglichkeit geboten, im Rahmen von Kooperationsprojekten mit Museen, Gedenkstätten, Verlagen und Medienanstalten vor Ort praktische Erfahrungen im Bereich der Geschichtsvermittlung zusammeln. Im Rahmen der Regelstudienzeit wird somit neben der akademischen Vorbereitung auf eine Promotion auch das Profil im Hinblick auf potentielle Arbeitgeber geschärft.

Universität Mannheim

Am Historischen Institut ist der Austausch zwischen Fachschaft und Lehrenden ein zentraler Bestandteil zur Qualitätssicherung der Lehre und  bietet somit auch den Studierenden die Möglichkeit, sich einzubringen.

Über das Historischen Instituts hinaus bietet die Universität Mannheim generell gute strukturelle Voraussetzungen. Das Akademische Auslandsamt unterhält diverse Kooperationsprogramme mit Universitäten auf der ganzen Welt.

Komplementiert wird dieses Angebot von einer Vielzahl von Studierendeninitiativen, welche die verschiedensten Interessenfelder abdecken.

Weiterführende Informationen

Sind noch Fragen offengeblieben? – In diesem Fall steht Euch jederzeit die Fachstudienberatung zur Verfügung:

Prof. Dr. Angela Borgstedt (B.A. und M.A. Studiengänge)
L 7, 7
1. OG, Raum 104
Sprechstunde: Dienstags von 9.00-10.00 Uhr
E-mail: ba-geschichte@uni-mannheim.de