Der konsekutive Master ‘Kultur und Wirtschaft: Geschichte’, kurz MaKuWi, verknüpft die geschichtswissenschaftliche Ausbildung mit einer ergänzenden Ausbildung im Rahmen der Wirtschaftswissenschaften. Hier können Studierende in einem wirtschaftswissenschaftlichen Sachfach Ihr Profil z.B. im Bereich Management & Marketing oder Volkswirtschaften weiter ergänzen.

Nichtsdestotrotz liegt mit dem Kernfach Geschichte der Fokus auf der geschichtswissenschaftlichen Methodik und dem praxisorientierten Projektseminar. Somit bereitet der Master sowohl auf ein breites Berufsfeld, als auch eine Promotion an der Philosophischen Fakultät vor.

Zulassungsverfahren

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Für Anträge zur Teilnahme am Ausfahlverfahren sind die Ausschlussfristen des 31. März für das folgende Herbst-/Wintersemester und der 15 November für das folgende Führjahrs-/Wintersemesters zu beachten. Zulassungsvoraussetzung für den Master ist der Nachweis des Bachelors ‘Kultur und Wirtschaft: Geschichte’, oder einem ähnlichen Bachelorstudium, sowie einer Mindestdurchschnittsnote von 2,5. Die Voraussetzungen finden Sie hier. Neben den vorliegenden Zeugnissen und Bescheinigungen ist zudem ein einschlägiges Essay einzureichen.

Aufbau des Studiums

Im Gegensatz zum klassischen Master Geschichte sind im MaKuWi  36-40 ECTS im wirtschaftswissenschaftlichen Sachfach, anstatt lediglich 20 ECTS im Wahlfach zu absolvieren. Dies erfolgt zu Lasten eines dritten Hauptseminars im Schwerpunktbereich und einer zusätzlichen Übung. Ansonsten gestaltet sich der Ablauf des Studiums ähnlich, auch der MaKuWi umfasst das obligatorische Projektseminar im zweiten und dritten Semester.

Abschließend dient das vierte Semester zur Abfassung der Masterarbeit und der Teilnahme am Examenskolloquium. Auf Antrag kann die Thesis auch im betriebswirtschaftlichen Bereich geschrieben werden. Der inhaltliche Schwerpunkt auf 2/3 der Studieninhalte im geisteswissenschaftlichen Kernfach ist dafür unerheblich.

Mit der Integration des Praxismoduls können somit im Rahmen der Regelstudienzeit (4 Semester einschließlich Master-Prüfung) zusätzliche Erfahrung gesammelt und Kontakte geknüpft werden. Auslandssemester und Praktika sind kein verpflichtender Bestandteil des Master-Studiums, sie sind aber grundsätzlich möglich und erwünscht. Hier bieten besonders die Netzwerke des Historischen Instituts oder der Service des Akademische Auslandsamt interessante Möglichkeiten.

Kombinationsmöglichkeiten

Im Rahmen des MaKuWi: Geschichte ist die Kombination von wirtschaftswissenschaftlichen und geschichtswissenschaftlichen Inhalten ein integraler Bestanteil des Programms. Im Rahmen des betriebswirtschaftlichen Sachfaches können verschiedene Veranstaltungen im Bereich Management und Marketing aus dem Modulkatalog des Mannheimer Master in Management belegt werde. Im Bereich Volkswirtschaftslehre beinhaltet das Veranstaltungsangebot allgemeine Grundlagenmodule aus dem Wahlpflichtbereich, sowie Module im Wahlbereich wie Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsgeschichte, Business Economics oder Applied Economics.

Universität Mannheim

Am Historischen Institut ist der Austausch zwischen Fachschaft und Lehrenden ein zentraler Bestandteil zur Qualitätssicherung der Lehre und bietet somit auch den Studierenden die Möglichkeit, sich einzubringen.

Über das Historischen Instituts hinaus, bietet die Universität Mannheim generell gute strukturelle Voraussetzungen. Das Akademische Auslandsamt unterhält diverse Kooperationsprogramme mit Universitäten auf der ganzen Welt.

Komplementiert wird dieses Angebot von einer Vielzahl von Studierendeninitiativen, welche die verschiedensten Interessenfelder abdecken.

Weiterführende Informationen

Unser Ziel ist es, Euch ein möglichst umfassendes Bild Eures zukünftigen Studienfaches zu vermitteln. Solltet Ihr trotzdem noch Fragen haben, ist das kein Problem – Ihr könnt Ihr Euch gerne jederzeit per E-Mail mit Euren Anliegen an die Fachstudienberatung wenden:

Prof. Dr. Angela Borgstedt (B.A. und M.A. Studiengänge)
L 7, 7
1. OG, Raum 104
Sprechstunde: Dienstags von 9.00-10.00 Uhr
E-mail: ba-geschichte@uni-mannheim.de