Prof. Dr. Annette Kehnel auf Philo-Fiction in Freiburg

Vom 30. November bis zum 2. Dezember 2017 findet an der Unversität Freiburg die sogenannte “Philo-Fiktion” statt. In diesem Rahmen stellen Dozenten aus ganz Europa Themenfelder vor, bei denen sich Geschichtswissenschaft und Philosophie oder Fiktion überschneiden. Prof. Dr. Annette Kehnel wird dabei am 2. Dezember um 10:30 mit ihrem Votrag “The King’s Two Bodies: A Study in Kantorowiczian Histo-Fiction” den Mannheimer Beitrag zur Tagung stellen. Das ganze findet im FRIAS Seminarraum in der Albertstr. 19 statt.


Programm herunterladen

Auf den Brücken von Paris…

… wandelten vom zehnten bis zum zwölften November die Teilnehmenden der Exkursion nach Frankreich. Im Zuge des Forschungsseminars “Wirtschaft-Kultur-Gesellschaft” setzten sich die Studierenden mit Max Webers “Grundriss der Soziologie” auseinander und beschäftigten sich damit, was uns die alten Brücken aus dem 14. Jahrhundert über das damalige Leben erzählen. In Paris angekommen ging es dann zum praktischen Teil, hier hielt dann jeder ein Referat über jeweils eine Brücke von Paris. Gutes Schuhwerk war bei den zurückgelegten Distanzen mehr als praktisch. Begleitet wurde die Exkursion von Prof. Dr. Annette Kehnel, Prof. Dr. Maria-Magdalena Rückert und Prof. Dr. Hiram Kümper.

Stipendium für Doktorand am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte

Stephan Köhler hat für sein Promotionsprojekt über “Handel und Austausch im westlichen Mittelmeer: Marseille, Montpellier und das Quercy im 13. Jahrhundert” ein Stipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg zugesprochen bekommen. Die Arbeit widmet sich aufbauend auf Archivalien der Städte Marseille und Montpelleir der Frage nach Verflechtungen im Handel. Wir gratulieren herzlich zu der Förderung!