Jahresvortrag des Historischen Instituts am 21.11.2018 mit Prof. Gerhard Fouquet

“Zahlen, bitte, aber königlich! Kaiser Sigmund und sein Financier Eberhard Windeck auf Europareise (1415-1417)” in Raum O 138 um 17.15 Uhr.

Zu diesem Ereignis möchten wir Sie ganz besonders einladen. Prof. Dr. Gerhard Fouquet wird über landesherrliche Abrechnungspraktiken im Spätmittelalter reden. Kaiser Sigmund und sein Financier Eberhard Windeck bieten reichlich Anschauungsmaterial. Bei dieser Gelegenheit wird auch der Förderverein des Historischen Instituts den diesjährigen Andreas-Lamey-Preis verleihen.
Nach der Veranstaltung erwarten wir Sie zu einem vergnüglichen Stehempfang.