Kontakt:
Telefon: 0621 / 181 – 2253
EMail: Gottfried.Niedhart[at]phil.uni-mannheim.de
Sprechstunde: nach VereinbarungUniversitätsanschrift:
Historisches Institut
L7,7, 2. OG
68131 Mannheim

Privatanschrift:
Wilhelmstraße 49
68259 Mannheim
0621 / 793033

Forschungsschwerpunkte

Geschichte der internationalen Beziehungen im 20. Jahrhundert, englische Geschichte seit dem 18. Jahrhundert.

Veröffentlichungen

Monographien

Großbritannien und die Sowjetunion 1934-1939. Studien zur britischen Politik der Friedenssicherung zwischen den beiden Weltkriegen, München 1972
Handel und Krieg in der britischen Weltpolitik 1738-1763, München 1979
Geschichte Englands im 19. und 20. Jahrhundert, München 1987. 2. Aufl. 1996
Internationale Beziehungen 1917-1947, Paderborn 1989
(Zusammen mit H. Haan) Geschichte Englands vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, München 1993
Deutsche Geschichte 1918-1933. Politik in der Weimarer Republik und der Sieg der Rechten, Stuttgart 1994. 2. Aufl. 1996
Die Außenpolitik der Weimarer Republik (= Enzyklopädie deutscher Geschichte, Bd. 53), München 1999

Herausgebertätigkeit

Jean Bodin, Über den Staat. Mit einem Nachwort versehene Auswahl in deutscher Übersetzung. Stuttgart 1976
Kriegsbeginn 1939. Entfesselung oder Ausbruch des Zweiten Weltkriegs? (=Wege der Forschung, Bd. 374), Darmstadt 1976
Internationale Beziehungen im 19. und 20. Jahrhundert (=Geschichte Sekundarstufe II. Arbeitsbücher auf Quellenbasis für Grund- und Leistungskurse), Düsseldorf 1978, 7. Aufl. 1987
(zusammen mit W. Michalka) Die ungeliebte Republik. Dokumentation zur Innen- und Außenpolitik Weimars 1919-1933, München 1980, 4. Aufl. 1986. – Neuausgabe unter dem Titel: Deutsche Geschichte 1918-1933. Dokumente zur Innen- und Außenpolitik, Frankfurt 1992
Einführung in die englische Geschichte, München 1982
Der Westen und die Sowjetunion. Einstellungen und Politik gegenüber der UdSSR in Europa und in den USA seit 1917, Paderborn 1983
Großbritannien als Gast- und Exilland für Deutsche im 19. und 20. Jahrhundert, Bochum 1985
(zusammen mit D. Riesenberger) Lernen aus dem Krieg? Deutsche Nachkriegszeiten 1918 und 1945, München 1992
(Zusammen mit H. Fischer und G. Krell) Studien zur Friedensforschung, Münster/Hamburg 1992 ff.
Jahrbuch für Historische Friedensforschung 1 (1992) ff., Münster/Hamburg 1993 ff.
Das kontinentale Europa und die britischen Inseln. Wahrnehmungsmuster und Wechselwirkungen seit der Antike, Mannheim 1993
Gustav Mayer, Erinnerungen. Mit Erläuterungen zum Text und einem Nachwort, Hildesheim 1993
(zusammen mit John Breuilly und Antony Taylor)The Era of the Reform League: English Labour and Radical Politics 1857-1872. Documents selected by Gustav Mayer. Mannheim 1995
(zusammen mit D. Junker und M.W. Richter) Deutschland in Europa. Nationale Interessen und internationale Ordnung im 20. Jahrhundert, Mannheim 1997
(zusammen mit George Broderick) Lieder in Politik und Alltag des Nationalsozialismus, Frankfurt/M. u.a. 1999

Beiträge zu Zeitschriften und Sammelwerken

Weltmacht – Anspruch und Wirklichkeit. Zur britischen Außenpolitik im 20. Jahrhundert. In: Neue Politische Literatur 13 (1968), S. 233-241
Die westlichen Alliierten und das bolschewistische Rußland 1917-1921. In: Neue Politische Literatur 15 (1970), S. 460-470
Churchill, The Second World War. In: Kindlers Literatur Lexikon, Bd. 6, Zürich 1971, Sp. 1042-1044
Der Bündniswert der Sowjetunion im Urteil Großbritanniens 1936-1939. In: Militärgeschichtliche Mitteilungen 1971, Heft 2, S. 55-67
Friede als nationales Interesse: Großbritannien in der Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs. In: Neue Politische Literatur 17 (1972), S. 451-470
Die britisch-französische Garantieerklärung für Polen vom 31. März 1939: außenpolitischer Kurswechsel der Westmächte? In: Francia. Forschungen zur westeuropäischen Gesichte 2 (1974), S. 597-618
Soziales Gefüge und politisches Denken im Frankreich der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. In: Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte 3 (1975), S. 669-688
Friedensvorstellungen, Gewaltdiskussion und Konfliktverhalten in der britischen Labour Party 1919-1926. In: Frieden, Gewalt, Sozialismus. Studien zur Geschichte der sozialistischen Arbeiterbewegung. Hg. v. W. Huber und J. Schwertfeger, Stuttgart 1976, S. 641-679
Britisch-sowjetische Gegensätze 1936/37. In: Der Spanische Bürgerkrieg in der internationalen Politik 1936-1939. Hg. v. W. Schieder und Chr. Dipper, München 1976, S. 275-289
Britische Deutschlandpolitik vor dem Zweiten Weltkrieg: Friedensbedürfnis und gescheiterte Friedenssicherung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament vom 2.4.1977, S. 26-39
Appeasement: die britische Antwort auf die Krise des Weltreichs und des internationalen Systems vor dem Zweiten Weltkrieg. In: Historische Zeitschrift 226 (1978), S. 67-88
Deutsche Außenpolitik und internationales System im Krisenjahr 1937. In: Nationalsozialistische Außenpolitik. Hg. v. W. Michalka, Darmstadt 1978, S. 360-376
Weltherrschaft versus World Appeasement. Konkurrierende Friedensmodelle und außenpolitisches Konfliktverhalten europäischer Großmächte im 20. Jahrhundert. In: Neue Politische Literatur 23 (1978), S. 281-291
Europa in der britischen Weltpolitik vor dem Zweiten Weltkrieg. In: Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte 5 (1977), S. 789-797
Aufgeklärter Absolutismus oder Rationalisierung der Herrschaft. In: Zeitschrift für Historische Forschung 6 (1979), S. 199-211
Weltpolitik nach 1917. I: Zwischenkriegszeit und Zweiter Weltkrieg. II: Weltpolitik als Kalter Krieg. In: Funkkolleg Geschichte, Studieneinheiten 22 und 23, Studienbegleitbrief 9. Weinheim/Basel 1980, S. 55-125 und in: Funk-Kolleg Geschichte, hg. v. W. Conze u. a., Bd. 2, Frankfurt 1981, S. 224-272
Englische Geschichte 1485-1945. In: Der große Ploetz. Auszug aus der Geschichte, Freiburg/Würzburg 1980, S. 677-685, 795-803 und 959-961
Grundzüge und Grundprobleme europäischer Geschichte im 19. Jahrhundert. In: Ebd. S. 716-737
Multipolares Gleichgewicht und weltwirtschaftliche Verflechtung: Deutschland in der britischen Appeasement Politik 1919-1933. In: Die Weimarer Republik. Hg. v. M. Stürmer, Königstein 1980, S. 113-130
Weltmacht im Niedergang. Großbritannien im Zeitalter der Weltkriege. In: Ploetz. Geschichte der Weltkriege. Hg. v. A. Hillgruber und J. Dülffer, Freiburg/Würzburg 1981, S. 223-232
Appeasement: Zur Inflationierung eines Begriffs und zum Primat des Friedens im industrialisierten England. In: Neue Politische Literatur 26 (1981), S. 171-190
(zusammen mit K. Burkhardt) Frankreich. In: Lexikon zur Geschichte der Parteien in Europa. Hg. v. F. Wende, Stuttgart 1981, S. 173-200
Deutsche Außenpolitik im Entscheidungsjahr 1937. In: Deutschland und Frankreich 1936-1939. Hg. v. K. Hildebrand und K. F. Werner, München/Zürich 1982, S. 475-492
Stresemanns Außenpolitik, Locarno und die Grenzen der Entspannung. In: Gustav Stresemann. Hg. v. W. Michalka und M. M. Lee, Darmstadt 1982, S. 416-425
Strukturwandel, Reformfähigkeit und Friedenswahrung: Probleme der englischen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert, in: Einführung in die englische Geschichte, hg. v. G. Niedhart, München 1982, S. 138-185
British Attitudes and Policies towards the Soviet Union and International Communism, 1933-9. In: The Fascist Challenge and the Policy of Appeasement. Hg. v. W. J. Mommsen und L. Kettenacker, London 1983, S. 286-296
Perzeption und Politik im Umgang mit der Sowjetunion, in: Der Westen und die Sowjetunion, hg. v. G. Niedhart, Paderborn 1983, S. 7-24
Zwischen Feindbild und Wunschbild: Die Sowjetunion in der britischen Urteilsbildung 1917-1945, in: Ebd. S. 105-118
Westliche UdSSR-Bilder nach 1945. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament B 32-33/83 vom 13.8.1983, S. 17-29
Das liberale Modell der Friedenssicherung: allgemeine Grundsätze und Realisierungsversuche im 19. und 20. Jahrhundert. In: Frieden und Friedenssicherung in Vergangenheit und Gegenwart. Hg. v. M. Schlenke und K.-J. Matz, München 1984, S. 67-83
Perzeption und Image als Gegenstand der Geschichte von den internationalen Beziehungen. Eine Problemskizze. In: Das britische Deutschlandbild im Wandel des 19. und 20. Jahrhunderts. Hg. v. B.-J. Wendt, Bochum 1984, S. 39-52
Die deutsche Politik 1938 und die Schwelle zum Krieg. In: Machtbewußtsein in Deutschland am Vorabend des Zweiten Weltkrieges. Hg. v. F. Knipping und K.-J. Müller, Paderborn 1984. Englische Fassung u. d. T.: The Problem of War in German Politics in 1938. In: War and Society 2 (1984), S. 55-64
Zwischen negativem Deutschlandbild und Primat des Friedens: Großbritannien und der Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland. In: Die nationalsozialistische Machtergreifung. Hg. v. W. Michalka, Paderborn 1984, S. 274-287
Faktoren sowjetischer Außenpolitik und Formen des Ost-West-Konflikts. In: Neue Politische Literatur, Beiheft 1 (1985), S. 1-29
Deutsch-jüdische Neuhistoriker in der Weimarer Republik. In: Jahrbuch des Instituts für Deutsche Geschichte Tel-Aviv, Beiheft 10: Juden in der deutschen Wissenschaft, hg. v. W. Grab, Tel-Aviv 1986, S. 147-177
Imperialismus, Krise, Zusammenbruch (1880-1945). In: Ploetz. Epochen der modernen Geschichte, hg. v. G. Niemetz und U. Uffelmann, Freiburg/Würzburg 1986, S. 93-143
Konrad Adenauer und die außenpolitischen Anfänge der Bundesrepublik Deutschland im Lichte neuer Quellen. In: Neue Politische Literatur, Beiheft 3 (1986), S. 165-174
Ultimaten, Konferenzen, Repressalien. Deutschland und die Siegermächte. In: Theo Stammen (Hg.), Die Weimarer Republik, Bd. 1: 1918-1923, München (Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit) 1987, S. 285-321
Industrielle Revolution und politische Reformen: Überblicke und Synthesen zur britischen Geschichte seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert. In: Neue Politische Literatur 32 (1987), S. 23-32
(zusammen mit N. Altmann) Zwischen Beurteilung und Verurteilung: Die Sowjetunion im Urteil Konrad Adenauers. In: Adenauer und die Deutsche Frage, hg. v. J. Foschepoth, Göttingen 1988, 2. Aufl. 1990, S. 99-117
Western Attidudes toward the Soviet Union: Perceptions and Mispercetions. In: East-West Conflict: Elite Perceptions and Political Options, hg. v. M. D. Intriligator und H.-A. Jacobsen, Boulder, Col. 1988, S. 5-18
Lernfähigkeit und Lernbereitschaft nach Kriegen. Beobachtungen im Anschluß an die deutschen Nachkriegszeiten im 20. Jahrhundert. In: Historische Leitlinien für das Militär der neunziger Jahre, hg. v. D. Bald und F. Klein, Baden-Baden 1988, S. 13-27
Gustav Mayers englische Jahre: zum Exil eines deutschen Juden und Historikers. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch 6 (1988), S. 98-107
Sitzkrieg versus Blitzkrieg. Das attentistische Konfliktverhalten Großbritanniens in der Krise des internationalen Systems am Vorabend und bei Beginn des Zweiten Weltkriegs. In: Der Zweite Weltkrieg, hg. v. W. Michalka, München/Zürich 1989, S. 49-56
A Cold War View of the U.S.S.R.: Konrad Adenauer’s Perception of Soviet Politics, in: Western Perceptions of Soviet Goals: Is Trust Possible? Hg. v. K. Gottstein, Frankfurt/Boulder 1989, S. 53-59
Die gebändigten Deutschen: Zur Deutschland- und Außenpolitik der Bundesrepublik, in: Mitteilungen der Gesellschaft der Freunde der Universität Mannheim 39 (1990) S. 8-12
Deutsche Nachkriegszeiten im Vergleich: Verarbeitung und Auswirkungen der Weltkriege. Ein Tagungsbericht, in: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 19 (1990), S. 451-459
Von der scheinbaren Kooperation in Jalta zur Blockbildung im Kalten Krieg, in: Umbrüche. Europäische oder deutsche Wege? Hg. v. H.-W. Göbel, Marburg 1990, S. 17-26
Die Bundesrepublik Deutschland in der britischen Politik der fünfziger Jahre. In: Historische Mitteilungen 3 (1990), S. 181-192
“Containment Then and Now”. A Note on George F. Kennan’s Perception of the Soviet Union. In: Mutual Perceptions of Long-Range Goals. Can the United States and the Soviet Union cooperate permanently? Hg. v. K. Gottstein, Frankfurt/Boulder 1991, S. 127-132
Identitätskonflikte eines deutschen Juden an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert: Gustav Mayer zwischen jüdischer Herkunft und ungewisser deutscher Zukunft. In: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 20 (1991), S. 315-326
Gegenwärtige Vergangenheit. Geschichte als Identifikation und Erblast in der britischen Politik. In: Der Bürger im Staat 41 (1991), Heft 4: Großbritannien, S. 213-216. Auch in: Großbritannien. Hg. v. H.-G. Wehling, Stuttgart 1992, S. 27-36
“So viel Anfang war nie” oder: “Das Leben und nichts anderes”- deutsche Nachkriegszeiten im Vergleich. In: Lernen aus dem Krieg? Deutsche Nachkriegszeiten 1918 und 1945. Hg. v. G. Niedhart und D. Riesenberger, München 1992, S. 11-38
Die ökonomische Variante deutscher Machtpolitik: Revisionspolitik und Friedenssicherung bei Stresemann und Adenauer. In: ebd., S. 84-95
Schweigen als Pflicht. Warum Konrad Adenauer die Stalin-Note vom 10. März 1952 nicht ausloten ließ. In: Die Zeit 6.3.1992, S. 49-50. Auch in: Zeit-Punkte 2/1992: Vom Reich zur Republik. Die deutsche Nation im Auf und Ab der Zeitläufte 1870-1990, S. 71-74
Fast mythische Züge. Die Stalin-Note im Streit der westdeutschen Politik, In: Unsere Medien, unsere Republik. Hg. v. Adolf-Grimme-Institut, August-Heft 1992, S. 2-4
Britische Deutschlandpolitik und Adenauers Englandpolitik 1949-1956. In: K. Rohe u. a. (Hg.) Deutschland – Großbritannien – Europa. Politische Traditionen, Partnerschaft und Rivalität, Bochum 1992, S. 133-142
Gustav Mayer als Historiker der deutschen Arbeiterbewegung: Anmerkungen zu seiner wissenschaftlichen Sozialisation. In: L. Heid und A. Paucker (Hg.), Juden und deutsche Arbeiterbewegung bis 1933, Tübingen 1992, S. 133-146
Das ökonomische Interesse am Frieden und das außenpolitische Konfliktverhalten Großbritanniens in der Mitte des 20. Jahrhunderts (1931-1961). In: C. A. Wurm (Hg.), Wege nach Europa. Wirtschaft und Außenpolitik Großbritanniens im 20. Jahrhundert, Bochum 1992, S. 77-89
Großbritannien 1750-1850. In: Handbuch der Europäischen Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 4, hg. v. I. Mieck, Stuttgart 1993, S. 401-461
Problems and Approaches to a New Peace Order up to 1946. In: The Quest for Stability. Problems of West European Security 1918-1957. Ed. by R. Ahmann, A. M. Birke and M. Howard, Oxford 1993, S. 365-379
Tor zum Westen und Konkurrent im Westen. Zur Wahrnehmung Großbritanniens in Westdeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg und zu Beginn der Adenauer-Ära. In: Das kontinentale Europa und die britischen Inseln. Hg. v. G. Niedhart, Mannheim 1993, S. 205-213
Interessendefinition und Sowjetunion-Perzeption seitens der Bundesregierung 1969-1974. In: Ost-West-Beziehungen: Konfrontation und Détente 1945-1989. Hg. v. G. Schmidt, Bd. 2, Bochum 1993, S. 69-79
Außenpolitik in der Ära Adenauer. In: Modernisierung im Wiederaufbau. Die westdeutsche Gesellschaft der 50er Jahre. Hg. v. A. Schildt und A. Sywottek, Bonn 1993, S. 805-818
(zusammen mit R. Albert) Neue Ostpolitik und das Bild der Sowjetunion von 1968 bis 1975. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Paralament B 14/94 vom 8.4.1994, S. 27-35
(zusammen mit R. Albert) Vom System- zum Machtkonflikt: Die Sowjetunion in der westdeutschen Bedrohungswahrnehmung. In: Der Kalte Krieg – Vorspiel zum Frieden? Hg. v. A. Sywottek, Münster/Hamburg 1994, S. 69-88
Gustav Stresemann. In: The Nobel Peace Prize and the Laureates. The Meaning and Acceptance of the Nobel Peace Prize in the Prize Winners’ Countries. Hg. v. K. Holl und A.C. Kjelling, Frankfurt/M. 1994, S. 183-192
Kriegsende und Friedensordnung als Problem der deutschen und internationalen Politik 1917-1927. In: Der Erste Weltkrieg. Hg. v. W. Michalka, München/Zürich 1994, S. 178-190
Zwischen Glorreicher und Industrieller Revolution: Großbritannien im 18. Jahrhundert. In: Großbritannnien in Geschichte und Gegenwart. Hg. v. W.D. Gruner und B.-J. Wendt, Hamburg 1994, S. 89-114
Revisionspolitik und Friedenssicherung in der Ära Stresemann. Deutschlands Rückkehr in das europäische Großmächtesystem. In: Die Weimarer Republik. Bd. 2: Der brüchige Friede 1924-1928. Hg. v. Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, München 1994, S. 85-116
Kriegsverarbeitung und Realitätsflucht in Deutschland im Zeitalter der Weltkriege. In: Töten im Krieg. Hg. v. H. von Stietencron und J. Rüpke, Freiburg/München 1995, S. 421-434
Kriegserfahrung und nationale Identität. Das Beispiel Deutschland. In: Kann man aus Kriegen lernen? Zur Bedeutung von Kriegen im 20. Jahrhundert. Hg. v. B. Faulenbach und F.-J. Jelich, Essen 1995, S. 77-81
Zwischen Schock und Schweigen. Westdeutsche Wahrnehmungen des Krieges 1945-1949. In: Sozialwissenschaftliche Informationen 24 (1995), S. 140-144
From Total War to Total Peace? Reactions to World War II in Post-War Germany 1945-1969/70. In: Bulletin du Comité International d’Histoire de la Deuxième Guerre Mondiale, No. 27/28 (1995), S. 283-292
Jean Pauls “Kriegs-Erklärung gegen den Krieg”. In: Kriegsbereitschaft und Friedensordnung in Deutschland 1800-1814. Hg. v. J. Dülffer, Münster/Hamburg 1995, S. 95-100
Der assoziative Rekurs auf die römische Geschichte im Großbritannien des 18. Jahrhunderts. In: Lebendige Antike. Rezeptionen der Antike in Politik, Kunst und Wissenschaft der Neuzeit. Hg. v. R. Stupperich, Mannheim 1995, S. 121-124
“Damit noch eine neue Macht da ist”. Adenauers Verlangen nach deutscher und europäischer Gegenmacht bis zur Suez-Krise. In: Aus der Ohnmacht zur Bündnismacht. Das Machtproblem in der Bundesrepublik Deutschland 1945-1960. Hg. v. F. Knipping und K.-J. Müller, Paderborn 1995, S. 27-42
Friedens- und Interessenwahrung: Zur Ostpolitik der F.D.P. in Opposition und sozial-liberaler Regierung 1968-1970. In: Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung 7 (1995), S. 105-126
Gustav Mayers Aufenthalt am Moskauer Marx-Engels -Institut 1928. In: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 24 (1995), S. 149-156
Die Rolle Deutschlands in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Jeanne Benay (ed.), Révolutions culturelles, politiques et sociales dans l’espace germanique. XVIIIe-XXe siècle. (= Bibliothèque des Nouveaux Cahiers d’allemand, vol. V/1) Nancy 1996, S. 149-154
Länderimages: Vorstellungen vom anderen zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung. In: Deutschlandbilder in Dänemark und England, in Frankreich und den Niederlanden. Hg. v. H. Süssmuth, Baden-Baden 1996, S. 79-86
Deutsche Außenpolitik: Vom Teilstaat mit begrenzter Souveränität zum postmodernen Nationalstaat. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B 1-2/97 (3.1.1997), S. 15-23
Gustav Mayer und Rjazanov. In: Beiträge zur Marx-Engels-Forschung NF, Sonderband 1 (1996). Hg. v. C.-E. Vollgraf u.a. Hamburg 1997, S. 77-84
Locarno, Ostpolitik und die Rückkehr Deutschlands in die internationale Politik nach den beiden Weltkriegen. In: Deutschland in Europa. Hg. v. G. Niedhart u.a., Mannheim 1997, S. 3-17
Deutschland in Europa: Interessenperzeption und Rollendefinition. In: Ebd. S. 375-389
Staatenwelt und Gesellschaftswelt: Zur Rolle des neuzeitlichen Territorialstaats in der internationalen Politik des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Nationalstaat im Spagat: Zwischen Suprastaatlichkeit und Subsidiarität. Hg. v. R.H. Hasse, Stuttgart 1997, S. 39-51
(zusammen mit Jost Dülffer) Das internationale System und das Problem der Friedenssicherung. In: FernUniversität Hagen, Historische Friedensforschung, Kurseinheit 3, Hagen 1997
Revisionismus und friedlicher Wandel in der deutschen Politik nach den Kriegsniederlagen. In: Nachkriegsgesellschaften in Deutschland und Frankreich im
Jahrhundert. Hg. v. I. Mieck und P. Guillen, München 1998, S. 251-261
Eduard VIII. In: Englische Könige und Königinnen. Von Heinrich VII. bis Elisabeth II. Hg. v. P. Wende, München 1998, S. 327-333
Frieden durch Freihandel und Demokratie. Zur Genesis des liberalen Modells der Friedenssicherung. In: Wissenschaft und Frieden 16 (1998), H. 3, S. 14-16
Ostpolitik. The Role of the Federal Republic of Germany in the Process of Détente. In: 1968: The World Transformed. Hg. v. C. Fink/Ph. Gassert/D. Junker, Cambridge 1998, S. 173-192
The Federal Republic’s Ostpolitik and the United States: Initiatives and Constraints. In: The United States and the European Alliance since 1945. Hg. v. K. Burk und M. Stokes, Oxford/New York 1999, S. 289-311
Der Versailler Vertrag: Diktat mit Aussicht auf Frieden. In: Damals 32 (2000), H. 2, S. 66-71
Partnerschaft und Konkurrenz: Deutsche und französische Ostpolitik in der Ära Brandt und Pompidou. In: Deutschland – Frankreich – Rußland. Begegnungen und Konfrontationen. Hg. v. I. Mieck und P. Guillen, München 2000, S. 345-371.
Selektive Wahrnehmung und politisches Handeln: internationale Beziehungen im Perzeptionsparadigma. In: Internationale Geschichte. Themen – Ergebnisse – Aussichten. Hg. v. W. Loth und J. Osterhammel, München 2000, S. 141-157.
Frieden als Norm und Erfahrung in der Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. In: Von der Kriegskultur zur Friedenskultur? Zum Mentalitätswandel in Deutschland seit 1945. Hg. v. Th. Kühne, Münster 2000, S. 184-203.
Der alte Freund und der neue Partner: Die Bundesrepublik und die Supermächte. In: Die USA und Deutschland im Zeitalter des Kalten Krieges 1945-1990. Ein Handbuch. Hg. v. D. Junker, Bd. 2: 1968-1990, Stuttgart 2001, S. 46-55.