Von Gretchen- und Glaubensfragen: Sieben Reisestipendien zum 51. Deutschen Historikertag nach Hamburg zu vergeben

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Geschichte des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit schreiben der Förderverein des Historischen Instituts und ABSOLVENTUM sieben Reisestipendien für Studierende der Universität Mannheim zur Teilnahme am 51. Deutschen Historikertag aus, der vom 20. bis 23. September in Hamburg stattfindet. Das Rahmenthema dieses Jahres ist „Glaubensfragen“ – Programmeinzelheiten finden sich unter www.historikertag.de. Die ausgeschriebenen Stipendien umfassen einen Zuschuss zu Reise- und Unterkunftskosten in Höhe von 100,00 Euro sowie die Kongressgebühren. Außerdem möchten wir die Geförderten zu einem gemeinsamen Abendessen vor Ort einladen. Spätestens zu dieser Gelegenheit werden sie dann auch mit einer Gruppe Bochumer Studierender zusammentreffen, die von einem parallelen Programm des Vereins zur Förderung der Lehre am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum e.V. gefördert werden. Wir hoffen, mit dieser Ausschreibung junge Nachwuchskräfte in ihrem Selbstverständnis als Historikerinnen und Historiker zu fördern – und universitätsübergreifend zusammenzubringen. Bewerbungen  senden Sie bitte in Form eines kurzen Motivationsschreibens (im PDF-Form) bis zum 1. Juli 2016 an Sebastian Hoffmann M.A. (sebastian.hoffmann@absolventum.uni-mannheim.de) von ABSOLVENTUM.