Dr. Julia Breittruck

Historisches Institut (L 7-7)
Raum 304
68131 Mannheim

(+49) 0621/181-1326
(+49) 0621/181-2249

julia.breittruck@web.de

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:
nach Vereinbarung

Sekretariat: Katja Gutzmer

Aufgewachsen in München habe ich für das Studium ein paar andere schöne Städte erkundet: Den BA in Europäischer Kulturgeschichte, Romanistik und Kunstgeschichte habe ich an der Universität Augsburg und der Sorbonne absolviert und habe dann in Leiden, Oxford und Paris den Master in Europäischer Geschichte gemacht. Zur Promotion ging es nach Bielefeld mit Stationen an der Johns Hopkins University, Baltimore und dem DHI in Paris, wo ich zum Thema „Vogel-Mensch-Beziehungen. Eine Geschichte der Haustiere und der Pariser Aufklärung“ doktorieren durfte. Danach war ich eine Zeit lang an Museen in München forschend, sammelnd und ausstellend tätig (Forschungsinstitut des Deutschen Museums und Münchner Stadtmuseum). In dieser Zeit hat sich auch die Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim und dem Lehrstuhl Kümper in mehreren Projekten intensiviert. Aktuell habe ich die Freude, an zwei Universitäten in Lehre und Forschung tätig sein zu können, der Universität Mannheim und der FernUniversität Hagen. Seit August 2018 arbeite ich in Mannheim an einem PostDoc-Projekt zu Historischer Innovationsforschung. Mit einem vormodernen, wirtschaftlichen Bezug fügt sich dieses Forschungsgebiet bestens in die hiesige wissenschaftliche Landschaft ein und ich schätze mich glücklich, in diesem Umfeld forschende Erkundungen anzustellen und Kooperationen auszubauen.

Veröffentlichungen