Edition der Predigten des Johannes Nider, O.P.


Das Projekt unternimmt die Edition der sog. “Großen Predigtsammlung” des Johannes Nider OP († 1438), eines der sicherlich faszinierendsten Denker der dominikanischen Ordensprovinz Teutonia wäh­rend des 15. Jahrhunderts. Er hat nicht nur zu im engeren Sinne theologischen, sondern auch zu ganz unmittelbar gesellschaftspolitischen, beispielsweise zu wirtschaftsethischen Fragen  bemer­kens­wer­te Stellungnahmen vorgelegt. Seine Bedeutung in der kirchen- und geistesgeschichtlichen For­schung ist entsprechend unbestritten. Insbesondere sein berühmtes (mitunter auch berüchtigtes) Pre­diger- und Erbauungsbuch Formicarius und sein Traktat über die Verträge der Kaufleute (de contrac­ti­bus mercatorum) werden immer wieder bemüht.

Niders umfassendes Predigtwerk hingegen wird stets nur ausschnittsweise herangezogen – vor allem, weil bis heute eine Textausgabe fehlt und jede(r) For­scher(in) erneut den Weg zu den Handschriften gehen muss. Das zu ändern und die kraftvollen, geis­tes­geschichtlich hochinteressanten Predigten Johannes Niders endlich der forschenden Öffentlichkeit zugänglich zu machen, hat sich das Projekt vorgenommen. Als Grundlage dienen dabei die beiden überlieferten Handschriften der Großen Predigtsammlung (Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kultur­be­sitz, Ms. Germ. qu. 1593 und München, Bayerische Staatsbibliothek, Cgm 3891) sowie punktuell wei­­tere Überlieferungsträger von Einzelpredigten.

Projektstand:

Transkription und Kollation sind abgeschlossen. Wir arbeiten an Korrektur, Kommentierung und Einleitung.

Bearbeiter:

Prof. Dr. Hiram Kümper
Dr. Marco M. Wagner
Kira Keßler

ermöglicht durch freundliche Förderung der