Ernst Ehrhardt (1855-1944): ein preußischer Architekt des Historismus


Der preußische Architekt Ernst Ehrhardt hat sich mit dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten am Bremer St. Petri-Dom ein Denkmal gesetzt. Als Dombaumeister, als früher Denkmalschützer und nicht zuletzt auch als Kulturhistoriker hat das Bremen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts begleitet und geprägt. Damit ist aber nur ein Teil seines Schaffens in Berlin, Sankt Petersburg, Schleswig, Emden und dem Elsass beschrieben. Auf der Grundlage der handschriftlichen Memoiren, die nicht nur ediert, sondern ausführlich kommentiert, eingeleitet und durch umfangreiche Archivrecherchen unterfüttert wurden, entsteht ein facettenreiches Bild deutscher Architektur- und Kulturgeschichte.

Projektstand

In wesentlichen Teilen abgeschlossen. Vorbereitung für den Druck für 2019.

Bearbeiter

Prof. Dr. Hiram Kümper
Dieter Wegener (+)
Sascha vom Brocke


Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Bremer Dom e.V.