Prof. Dr. Hiram Kümper

Historisches Institut (L 7-7)
Raum 306
68131 Mannheim

(+49) 0621/181-1330
(+49) 0621/181-2249
hiram.kuemper@uni-mannheim.de

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:
do, 15-16 Uhr (um Voranmeldung wird gebeten)

Sekretariat: Katja Gutzmer

Studiert habe ich in Bochum: Geschichte, Philosophie und Germanistik. Promoviert worden bin ich dann 2007 allerdings tatsächlich in Mannheim (wenn auch als freier Doktorand mit leider nur sehr wenig realem Ortskontakt) bei Karl-Friedrich Krieger mit einer Studie zur Geschichte des sächsischen Landrechts in Mittelalter und früher Neuzeit. Danach war ich kurz Assistent an der Hochschule Vechta, zwischen 2009 und 2013 akademischer Rat an der Universität Bielefeld und folgte schließlich von dort einem Ruf auf die neu geschaffene Professur für Geschichte des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit an der Universität Mannheim. Hier bin ich nun und könnte zufriedener kaum sein.

Ich beschäftige mich vor allem mit den Normensystem, die das alte Europa strukturiert haben: mit Recht, mit Religion und Frömmigkeit, zuletzt mit Expertendiskursen sexueller Gewalt zwischen dem Hochmittelalter und dem Ende des Ancien Régime. Seit ich an der ehemaligen Handelshochschule Mannheim angekommen bin, interessieren mich natürlich besonders auch die Normen- und Wertesysteme vormodernen Wirtschaftsdenkens; dafür ist hier ein gutes Pflaster. Daneben hat mich stets die Frage begleitet, wie Geschichte eigentlich produziert, wahrgenommen und vermittelt wird: in der Schule, in der Hochschule und im Museum.

Lebenslauf
Veröffentlichungen

ORCID: 0000-0002-6912-0874

 

Historisches und andere Eitelkeiten