Sommerkurs “Hansequellen” dieses Jahr wieder am Europäischen Hansemuseum

Zum zweiten Mal findet im kommenden Juli der Sommerkurs Hansequellen: Einführung in die mittelniederdeutsche Überlieferung Lübecks und des Hanseraums statt, den Hiram Kümper und der Niederdeutsch-Experte Jörn Bockmann (Flensburg) gemeinsam mit der Forschungsstelle für die Erforschung der Hanse und des Ostseeraums am Europäischen Hansemuseum Lübeck durchführen. DoktorandInnen und fortgeschrittene Studierende vertiefen sich gemeinsam mit uns in lübisch-hansische Überlieferung und trainieren den Umgang mit Originaquellen. Die Teilnahme ist kostenfrei; für die Unterkunft in Mehrbettzimmern wird gesorgt. Lediglich die An- und Abreise sowie die Verpflegung vor Ort ist selbst zu organisieren.

Bewerbungen in Form eines Motivationsschreibens und eines kurzen Lebenslauf werden noch bis zum 1. Juli von Hiram Kümper entgegen genommen.

Plakat Workshop “Hansequellen”

vorläufiges Programm

Sommerkurs “Hansequellen” am Europäischen Hansemuseum in Lübeck

Vom 25. bis 29. Juli 2017 findet am Europäischen Hansemuseum Lübeck und anderen Institutionen in der Stadt der von Hiram Kümper gemeinsam mit Jörn Bockmann (Uni Flensburg) und Franziska Evers (Europäisches Hansemuseum) organisierte Workshop Hansequellen: Einführung in die mittelniederdeutsche Überlieferung Lübecks und des Hanseraums statt. Er richtet sich vornehmlich an Doktorand(inn)en und fortgeschrittene Studierende aller Fächer. Die Kosten für Workshop und Unterbringung werden übernommen, lediglich Fahrtkosten sind selbst zu tragen. Für Teilnehmer(innen) aus dem Baltikum können darüber hinaus dank einer großzügigen Förderung der Böckler-Mare Balticum-Stiftung auch die Fahrkosten übernommen werden.

Informationen zu Workshop und Anmeldung

Plakat

Für Bewerbungen und Rückfragen steht Ihnen Hiram Kümper zur Verfügung.