Im Rahmen der Tagung “Dynamiken des Wissens. Historische Perspektiven auf das Verhältnis von Wissen und Migration vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart” spricht Frau Dr. Alexopoulou über die Deutschland als (Nicht-)Einwanderungsland.Die Tagung, organisiert von der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb), findet vom 02. bis 03. Mai 2018 in Berlin statt. Diskutiert wird unter anderem:

Welche Bedeutung haben Migrationsprozesse und welche Impulse gaben MigrantInnen für die historischen Wandel von Wissensordnungen und die stete Neukonstituierung von Wissen? Zunächst ist unter Wissen nicht allein Expertenwissen oder akademisches Wissen zu verstehen, sondern auch der große Bereich gesellschaftlich bedeutsamen Wissens, der sinnstiftende Fragen von Geschichte, Erinnerungskultur, Politik und Geographie ebenso umfasst wie den Umgang mit sprachlicher oder religiöser Vielfalt.

TAGUNGSORT

Bundeszentrale für politische Bildung Tagungsräume
Friedrichstraße 50
10117 Berlin

Den Flyer, inkl. Übersicht, finden Sie hier.