Rassismus in der Geschichte der Einwanderungsgesellschaft Deutschland – Vortrag im Rahmen des Festival Contre Le Racisme Ulm und in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg mit Dr. Maria Alexopoulou am Dienstag, 19. Juni, 20 Uhr, im EinsteinHaus, Club Orange. Der Eintritt ist frei.

Der Schock über den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl 2017 wirkte wie ein Kitt auf die 87 Prozent »guten Wähler«, die sich vom alten rechten Mief und dem neuen rechtspopulistischen Appeal dieser Partei klar zu distanzieren meinen. In Wahrheit ist Rassismus seit Jahrzehnten auch ein Phänomen der Mitte, das allerdings nicht als solches bezeichnet und zudem meist ignoriert wurde. Exemplarisch will der Vortrag dies aus lokalhistorischer und auch aus Ulmer Perspektive beleuchten.

Den Facebookveranstaltung zum Vortrag finden Sie hier.