The INF Treaty of 1987: A Re-Appraisal
International Conference in Berlin

Anlässlich des 20-jähriges Jubiläum des INF Vertrags, dem ersten Abrüstungsvertrag des Nuklearzeitalters, zwischen den USA und der UdSSR findet im Rahmen des Berliner Kolleg Kalter Krieg | Berlin Center for Cold War Studies eine Tagung von 30.11 bis zum 2.12.2017 in Berlin statt. “The INF Treaty of 1987: A Re-Appraisal
International Conference in Berlin
weiterlesen

“The Weight of the Past. How Medieval Myths Influence Modern Identities.”
"International Scholar-in-Residence" Gastvortrag von Prof. Dr. Nora Berend

Wir freuen uns in diesem Jahr den “International Scholar-in-Residence” Gastvortrag am Historischen Institut präsentieren zu dürfen. Am 11.10.2017 wird Prof. Dr. Nora Berend von der University of Cambridge über das Thema “The Weight of the Past. How Medieval Myths Influence Modern Identities.” vortragen. Los geht´s um 17:15 Uhr im Raum EO145. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Alfred Delp Vorlesung 2017: „Die Realität des NS-Staates in den Blick genommen: Zur politischen Ethik von Dietrich Bonhoeffer und Alfred Delp.“
Vortragsankündigung für Donnerstag, 14. September 2017

Die Alfred-Delp-Gesellschaft Mannheim e.V. und die Universität Mannheim, Lehrstuhl Gassert, laden zur diesjährigen Alfred Delp Vorlesung ein. Herr Prof. Dr. Peter Steinbach spricht zum Thema „Die Realität des NS-Staates in den Blick genommen: Zur politischen Ethik von Dietrich Bonhoeffer und Alfred Delp.“. “Alfred Delp Vorlesung 2017: „Die Realität des NS-Staates in den Blick genommen: Zur politischen Ethik von Dietrich Bonhoeffer und Alfred Delp.“
Vortragsankündigung für Donnerstag, 14. September 2017
weiterlesen

“Einwanderungsgesellschaft Deutschland – Lernen aus der Geschichte” – Vortrag von Dr. Maria Alexopoulou
Votragsankündigung

Im Rahmen des  PLACE Aktuell Projekts „Professionalisierung angehender Lehrkräfte für die sprachliche Förderung und pädagogische Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund” (https://hse-heidelberg.de/forschung/ place-aktuell/) hält Frau Dr. Alexopoulou  einen Vortrag zum Thema “Einwanderungsgesellschaft Deutschland – Lernen aus der Geschichte”.

““Einwanderungsgesellschaft Deutschland – Lernen aus der Geschichte” – Vortrag von Dr. Maria Alexopoulou
Votragsankündigung
weiterlesen

FACETTEN DES POPULISMUS: DEMOKRATIEFEINDLICHKEIT, ANTIFEMINISMUS UND GESCHLECHTERROLLEN
Tagung im Vorfeld der Bundestagswahl 2017

Angesichts des Unwortes des Jahres 2016 „postfaktisch“, der neuerdings kursierenden „alternativen Fakten“ und des anwachsenden Rechtspopulismus in Europa scheint es wichtig, die Debatte um den Charakter und das Gefährdungspotential von Populismus, besonderes für die Gleichstellung der Frauen und Männer, voranzutreiben und im aufklärerischen Sinn Öffentlichkeit herzustellen. “FACETTEN DES POPULISMUS: DEMOKRATIEFEINDLICHKEIT, ANTIFEMINISMUS UND GESCHLECHTERROLLEN
Tagung im Vorfeld der Bundestagswahl 2017
weiterlesen

“Klein Istanbul”: Wohnen und Einkaufen im Einwanderungsquartier – Ortsbegehung mit Dr. Maria Alexopoulou
12.05.2017 16:00 Uhr | Mannheimer Marktplatz

“Klein Istanbul”, “Dönerstraße”, “Parallelgesellschaft”. Allesamt Beschreibungen für die Westliche Unterstadt. Nach einem kurzen Spaziergang durch die türkische einkaufswelt wird Dr. Maria Alexopoulou über die Wohnsituation von Migranten und Migrantinnen in Mannheim berichten. Von den “Gemeinschaftsunterkünften” der Gastarbeiter(welche zuvor von Zwangsarbeiter und dann Vertriebenen genutzt wurden), zu sanierungsbedürftigen Altbauten.  Wann wurden welche Wohnanliegen als legitim angesehen, welche Gruppen wurden wohin “verbannt” und wie verhielten sich die deutsche Mehrheitsgesellschaft und die Migranten selbst dazu? mehr>>>

Tagung: „Nuklearkrise Revisited“ – Vom Ende der Entspannungspolitik bis zur letzten Phase des Kalten Krieges
23.03. - 25.03.2017 | Point Alpha Akademie, Geisa (bei Fulda)

Die Forschungsgruppe um Anne Bieschke, Johannes Schneider und Richard Rohrmoser veranstaltet vom 23. bis 25 März 2017 eine Tagung mit dem Titel „,Nuklearkrise Revisited‘ – Vom Ende der Entspannungspolitik bis zur letzten Phase des Kalten Krieges“ für DoktorandInnen und junge Post-DoktorandInnen, um neue Perspektiven und Thesen auf die Nuklearkrise, den NATO-Doppelbeschluss und die Friedensbewegung zu diskutieren und um bereits gewonnene Ergebnisse zu präsentieren.

Projektpräsentation: Amerikaner in Mannheim – Begegnungen
06.12.2016 18:30 Uhr | Zeitstromhaus (Franklin Village)

Im Rahmen einer Übung des Lehrstuhls für Zeitgeschichte der Universität Mannheim und in Kooperation mit dem Projekt ZEITSTROM und der Agentur beier+wellach haben Studierende und GasthörerInnen gemeinsam repräsentative Orte der bewegten gemeinsamen amerikanisch-deutschen Vergangenheit in Mannheim ausgewählt und historisch aufgearbeitet. mehr>>>