Projektpräsentation: Amerikaner in Mannheim – Begegnungen
06.12.2016 18:30 Uhr | Zeitstromhaus (Franklin Village)

Im Rahmen einer Übung des Lehrstuhls für Zeitgeschichte der Universität Mannheim und in Kooperation mit dem Projekt ZEITSTROM und der Agentur beier+wellach haben Studierende und GasthörerInnen gemeinsam repräsentative Orte der bewegten gemeinsamen amerikanisch-deutschen Vergangenheit in Mannheim ausgewählt und historisch aufgearbeitet. mehr>>>

Neuerscheinung: Trust, but Verify: The Politics of Uncertainty and the Transformation of the Cold War Order, 1969-1991
Herausgegeben von Martin Klimke, Reinhild Kreis und Christian F. Ostermann

Der unter anderem von Dr. Reinhild Kreis herausgegebene Sammelband ‘Trust, but Verify’ untersucht die internationalen Beziehungen in der zweiten Hälfte des Kalten Krieges ab den 1960er Jahren anhand  des Vertrauens, mit dessen emotionalen und vorausschauenden Bezügen, zwischen den verschiedenen Akteuren. mehr>>>

Ausstellung: Angekommen !? – Bahnhofshelfer und Save-Me-Mannheim
12.11. - 03.12.2016 | Altes Volksbad, Mittelstr. 42, Mannheim (Neckarstadt)

Im Herbst des vergangenen Jahres wurde der Bahnhof Mannheim zur Drehscheibe für gerade erst in Deutschland angekommene Geflüchtete. Die Bahnhofshelfer trafen sich am Gleis 2 des Bahnhofs, um den dort Gestrandeten zu helfen. Die Ausstellung “Angekommen !?” dokumentiert diese Arbeit und lädt zur Diskussion ein. mehr>>>

Vortrag Prof. Dr. Philipp Gasserts: Die deutsche Geschichte ging weiter: Das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Frage der Kontinuität im Neubeginn nach 1945
17.11.2016 | Historisches Museum der Pfalz (Speyer)

Der Vortrag im Rahmen der Veranstaltung “Geschichte im Forum” des Historischen Vereins der Pfalz fragt nach Kontinuität und Wandel in der Übergangsphase bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten und erinnert damit an die wichtigsten historische Weichenstellungen, auf denen unser Gemeinwesen bis heute basiert.

» Einladung

Neuerscheinung: The Nuclear Crisis: The Arms Race, Cold War Anxiety and the German peace movement of the 1980s; herausgegeben von Christoph Becker-Schaum, Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach und Marianne Zepp

1983 versammelten sich in Deutschland mehr als eine Million Menschen, um gegen die Stationierung atomarer Mittelstreckenraketen in Europa zu protestieren. Sie veranstalteten Friedensmärsche, bildeten Menschenketten, blockierten militärische Anlagen und forderten eine atomare Abrüstung. mehr>>>

Workshop: “Neuere Migrationsgeschichte im Südwesten – Forschung und Erinnerung”
10.11. - 11.11.2016

Die Forschung der letzten Jahre zeigt, wie fruchtbar lokal- und regionalhistorische Ansätze in der Aufarbeitung der Entwicklung Deutschlands zu einer Einwanderungsgesellschaft sind. Denn diese Ansätze erlauben es, die Komplexität des Phänomens Migration zu erfassen, indem einerseits alle für das Migrationsgeschehen relevanten gouvernementalen Ebenen berücksichtigt und zudem alle beteiligten Akteur*innen – unter ihnen eben auch die Migrantinnen und Migranten – in den Blick genommen werden können. mehr>>>

Ausstellung: “Migration im Quadrat: 25 Mannheimer Biographien”
27.09. - 16.10.2016 | Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Mannheim (N1)

Hiermit laden wir zur Vernissage der Ausstellung “Migration im Quadrat. 25 Mannheimer Biographien“ am 29. September 2016 um 17 Uhr in der Zentralbibiliothek der Stadtbibliothek Mannheim im Stadthaus in N1 ein, eine Veranstaltung im Rahmen der Mannheimer Bündisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“ und in Kooperation mit der Stadtbibliothek Mannheim. mehr>>>

Seite 3 von 612345...Last »