Philipp Scherzer ist seit August 2016 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Universität Mannheim. Er studierte Neuere und Neueste Geschichte (BA) und Vergleichende Geschichte der Neuzeit (MA) an der Universität Freiburg. Das Thema seiner Masterarbeit lautet „‘Unverschämt – Schamlos – Albern‘. Das Amerikabild der SS-Wochenzeitung ‚Das Schwarze Korps‘ 1935 – 1939.“

In seinem Dissertationsprojekt „‘Do We Still Need Europe?‘ Neokonservative Europabilder und transatlantische Entfremdung von den 1970er Jahren bis ins 21. Jahrhundert“ untersucht Philipp Scherzer Europabilder des US-Neokonservatismus und geht den Fragen nach, wie und warum sich in den Reihen dieser Intellektuellen seit den 1970er Jahren ein spezifischer Strang antieuropäischen Denkens entwickelt hat und inwieweit sie entsprechende Positionen in breitere US-amerikanische Diskurse über Europa trugen.

Curriculum Vitae (pdf)

Publikationen Forschung

Postadresse
Universität Mannheim
Historisches Institut
Lehrstuhl für Zeitgeschichte
68131 Mannheim
Besucheradresse
Historisches Institut
Lehrstuhl für Zeitgeschichte
L 7,7, Raum 108
68161 Mannheim

pscherze@mail.uni-mannheim.de
(0621) 181-3683