“Klein Istanbul”: Wohnen und Einkaufen im Einwanderungsquartier – Ortsbegehung mit Dr. Maria Alexopoulou

“Klein Istanbul”, “Dönerstraße”, “Parallelgesellschaft”. Allesamt Beschreibungen für die Westliche Unterstadt. Nach einem kurzen Spaziergang durch die türkische einkaufswelt wird Dr. Maria Alexopoulou über die Wohnsituation von Migranten und Migrantinnen in Mannheim berichten. ““Klein Istanbul”: Wohnen und Einkaufen im Einwanderungsquartier – Ortsbegehung mit Dr. Maria Alexopoulou” weiterlesen

“Klein Istanbul”: Wohnen und Einkaufen im Einwanderungsquartier – Ortsbegehung mit Dr. Maria Alexopoulou
12.05.2017 16:00 Uhr | Mannheimer Marktplatz

“Klein Istanbul”, “Dönerstraße”, “Parallelgesellschaft”. Allesamt Beschreibungen für die Westliche Unterstadt. Nach einem kurzen Spaziergang durch die türkische einkaufswelt wird Dr. Maria Alexopoulou über die Wohnsituation von Migranten und Migrantinnen in Mannheim berichten. Von den “Gemeinschaftsunterkünften” der Gastarbeiter(welche zuvor von Zwangsarbeiter und dann Vertriebenen genutzt wurden), zu sanierungsbedürftigen Altbauten.  Wann wurden welche Wohnanliegen als legitim angesehen, welche Gruppen wurden wohin “verbannt” und wie verhielten sich die deutsche Mehrheitsgesellschaft und die Migranten selbst dazu? mehr>>>

Projektpräsentation: Amerikaner in Mannheim – Begegnungen
06.12.2016 18:30 Uhr | Zeitstromhaus (Franklin Village)

Im Rahmen einer Übung des Lehrstuhls für Zeitgeschichte der Universität Mannheim und in Kooperation mit dem Projekt ZEITSTROM und der Agentur beier+wellach haben Studierende und GasthörerInnen gemeinsam repräsentative Orte der bewegten gemeinsamen amerikanisch-deutschen Vergangenheit in Mannheim ausgewählt und historisch aufgearbeitet. mehr>>>

Ausstellung: Angekommen !? – Bahnhofshelfer und Save-Me-Mannheim
12.11. - 03.12.2016 | Altes Volksbad, Mittelstr. 42, Mannheim (Neckarstadt)

Im Herbst des vergangenen Jahres wurde der Bahnhof Mannheim zur Drehscheibe für gerade erst in Deutschland angekommene Geflüchtete. Die Bahnhofshelfer trafen sich am Gleis 2 des Bahnhofs, um den dort Gestrandeten zu helfen. Die Ausstellung “Angekommen !?” dokumentiert diese Arbeit und lädt zur Diskussion ein. mehr>>>

“Mannheim nach der Wahl: Auswirkungen auf die Stadtgesellschaft”
Bericht im Mannheimer Morgen

Die vom Migrationsbeirat der Stadt Mannheim veranstaltete und von Dr. Maria Alexopoulou moderierte Podiumsdiskussion und der von Prof. Dr. Philipp Gassert gehaltene Impulsvortrag beschäftigten sich mit den Ergebnissen der baden-württembergischen Landtagswahl vom  13.03.2016, insbesondere dem überraschend hohen Abschneiden der AfD im Norden der Stadt, und ihren Auswirkungen auf die Stadtgesellschaft.
mehr>>>

Ausstellung „Migration im Quadrat“ eröffnet – spannende Einblicke in 25 Mannheimer Biographien

25 Mannheimer Biographien blättert die Ausstellung „Migration im Quadrat“ auf, die Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz am Tag der Archive, am 5. März 2016, im Collini-Center eröffnet hat. Die Schau, die vom Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte und dem Historischen Institut der Universität Mannheim erstellt wurde, vereint die Lebensläufe bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten. mehr>>>

Ausstellungseröffnung: “Migration im Quadrat”
05.03.2016, 13.00 Uhr | Stadtarchiv Mannheim | Friedrich-Walter-Saal

Die Ausstellung “Migration im Quadrat. 25 Mannheimer Biographien”, ein Kooperationsprojekt des LS Zeitgeschichte der Universität Mannheim und des ISG-Stadtarchiv Mannheim, wirft mittels des biographischen Zugangs Schlaglichter auf die reiche Mannheimer Migrationsgeschichte seit 1945. Die Ausstellung versteht sich als weiterer kleiner Schritt zur Entwicklung einer lokalen Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland. mehr>>>