Johannes Schneider ist seit April 2014 akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Zeitgeschichte an der Universität Mannheim. Von 2007 bis 2011 studierte er Sozialwissenschaften (BA) und Politikwissenschaft sowie von 2011 bis 2014 Nordamerika-Studien (MA) an der Universität Augsburg. In der Masterarbeit ging er der Frage nach, mit welchen unterschiedlichen Motivationen die Konversion von Militärflächen nach dem Ende des Kalten Krieges in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika durchgeführt wurde.

In einem zukünftigen Promotionsvorhaben im Rahmen des Forschungsprojekts zur Nuklearkrise wird er sich mit der Strategie der CDU/CSU in der Nachrüstungsdebatte befassen.

Curriculum Vitae (pdf)

Publikationen Forschung Lebenslauf

Postadresse

Mannheim
Historisches Institut
Lehrstuhl für Zeitgeschichte

68131 Mannheim

Besucheradresse

Historisches Institut
Lehrstuhl für Zeitgeschichte
L 7,7, 3. OG, Raum 206

68161 Mannheim


(0621) 181-2263
johannes.schneider[at]uni-mannheim.de