Prof. Dr. Philipp Gassert ist seit Februar 2014 Inhaber des Lehrstuhls für Zeitgeschichte an der Universität Mannheim. Er hat zuvor am Deutschen Historischen Institut in Washington, D.C, an der Universität Heidelberg, der LMU München, der University of Pennsylvania und der Universität Augsburg geforscht und gelehrt. Gastprofessuren in Haifa und Wien. Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien.

Philipp Gassert forscht im Bereich der deutschen und europäischen Zeitgeschichte sowie der transatlantischen Geschichte und der US-Außenpolitik des 20. und 21. Jahrhunderts. Seine wichtigsten aktuellen Themengebiete sind die Protest- und Friedensbewegungen im Kalten Krieg. 2014 wurde bei Theiss der Band “Amerikas Kriege” publiziert. 2018 ist bei Kohlhammer die Monographie „Bewegte Gesellschaft: Deutsche Protestgeschichte seit 1945“ erschienen, die erste umfassende Darstellung der Geschichte von Protest und Protestbewegungen in beiden deutschen Staaten seit dem Zweiten Weltkrieg.

Curriculum Vitae (pdf)                                                   Curriculum Vitae (pdf) (eng.)

Publikationen Forschung  Lebenslauf Lehre

Gremien

SPRECHZEITEN

Dienstags 15:30-16:30 Uhr

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:

Dienstag, 12.06.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 20.06.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 27.06.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 04.07.2018 11:00- 12:00 Uhr
Mittwoch, 11.07.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 18.07.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 16.08.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 22.08.2018 14:00- 15:00 Uhr
Mittwoch, 29.08.2018 14:00- 15:00 Uhr

KONTAKT

Postadresse
Universität Mannheim
Historisches Institut
Lehrstuhl für Zeitgeschichte
68131 Mannheim
Besucheradresse
Historisches Institut
Lehrstuhl für Zeitgeschichte
L 7,7, 1. OG, Raum 103 // 102 (Sekretariat)
68161 Mannheim
  (0621) 181-3680   gassert[at]uni-mannheim.de