Online-Vortrag: Die Antifa – Eine Spurensuche (7.5.2020 | 17.15 Uhr)

Die »Antifa« polarisiert: Für viele leistet sie einen notwendigen Beitrag gegen Rechtsextremismus; Gegenstimmen vertreten den Standpunkt, dass sie aufgrund ihrer konfrontativen Praxis und der Infragestellung des staatlichen Gewaltmonopols eine Gefährdung der Demokratie darstellt. Insbesondere nachdem die AfD-Bundestagsfraktion im Herbst 2019 einen Antrag mit dem Titel »Antiextremistischer Grundkonsens in Politik und Gesellschaft – ›Antifa‹ ächten« einreichte, ist die Debatte über die Legitimität dieser linken Bewegung erneut entfacht. In seinem Vortrag schildert der Zeithistoriker Richard Rohrmoser die lange und von vielen Krisen geprägte Geschichte der »Antifa«, stellt »traditionelle« sowie »autonome« Bündnisse vor und beschreibt deren zentrale Charakteristika.

Der kostenlose Vortrag wird über die Online Experience-Plattform der Universität Mannheim angeboten. Interessierte registrieren sich bitte unter folgendem Link:
https://mannheim.online-days.com